Schützen Sie sich vor dem Pflegefallrisiko
Pflege

Pflegetagegeld
des. Münchener Verein

berechnen..

In den letzten 100 Jahren hat sich unsere Lebenserwartung verdoppelt.

Ein langes Leben ist erfreulich, birgt aber auch Risiken. Über zwei Millionen Menschen sind in Deutschland pflegebedürftig – Tendenz stark steigend.

Mit zunehmendem Alter erhöht sich das Risiko, ein Pflegefall zu werden. So ist fast jeder Dritte ab dem 80. Lebensjahr pflegebedürftig.

Doch auch in jungen Jahren ist das Risiko einer plötzlich eintretenden Pflegebedürftigkeit nicht zu unterschätzen. Ein Unfall oder eine schwere Erkrankung können auch bei jungen Menschen schnell zu einem Pflegefall führen.

Wenn dann noch Kinder zu versorgen sind oder noch keine eigenen Ersparnisse gebildet werden konnten, kann das Risiko Pflege schnell das finanzielle Aus bedeuten.

Eine private Zusatzversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen, denn die gesetzliche Pflege-Pflichtversicherung deckt nur einen Bruchteil der Kosten ab, die entstehen.

Die gesetzliche Pflege-Pflichtversicherung deckt nicht alle Kosten ab.

So hatte der Gesetzgeber bereits bei der Einführung der Pflege-Pflichtversicherung im Jahr 1995 nur eine „Teilkaskoversicherung“ geplant.

In der Begründung zum Pflege-Pflichtversicherungsgesetz heißt es: „Mit den Leistungen der Pflegeversicherung wird eine Vollversorgung der Pflegebedürftigen weder angestrebt noch erreicht. Die Pflegeversicherung stellt eine soziale Grundsicherung dar, die Eigenleistungen der Versicherten nicht entbehrlich machen.“